Info´s zur Anwendung der medizinischen Heil-Hypnose bei Krebs-Erkrankungen


Carl Simonton, war M.D. Facharzt für Strahlenkunde, Onkologe und Leiter des Simonton-Cancer-Centers, Malibu (USA), er zählte zu den Pionieren der Psycho-Onkologie u. arbeitete über 30 Jahre mit Krebspatienten, die ihren Genesungsprozess aktiv unterstützen wollen. Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte zu stärken und die Lebensqualität zu erhöhen.
Im Rahmen ihrer Klinikarbeit fragten sich Anfang der 70er Jahre Carl Simonton u. seine Frau Stephanie M. Simonton, eine Psychologin, „Wie es kommt, dass manche Menschen eine schwere Krankheit überwinden können, andere nicht?“ Sie betrieben Studien u. fanden heraus, dass Patienten, die:

- aktiv an ihrem eigenen Heilungsprozess mitwirkten
- für sich ein Ziel formulieren konnten
- etwas hatten, wofür es sich für sie selbst lohnt zu leben
- das identifizieren konnten, was ihnen Freude & Erfüllung bringt

eine höhere Lebensqualität erreichten und eine größere Überlebenschance hatten. In gemeinsamer Arbeit und in der Integration von wirksam erscheinenden Elementen aus den verschiedenen psychologischen Ansätzen entwickelten sie zusammen ein Modell für eine aktive Hilfe zur Selbsthilfe.

In ihrem ersten Buch "Wieder gesund werden" beschreiben sie ausführlich den Entwick-lungsgang und die Methode…den ich mit Ihnen gern in meiner Praxis erarbeite & unter-stütze. Das zweite Buch "Auf dem Wege der Besserung" beinhaltet einen Patienten-Bericht u. eine ausführliche Darstellung des Seminarprogramms des Simonton Cancer Centers, wie es seit 1997 auch in Deutschland durchgeführt wird. An dritter Stell möchte ich auf das Buch "Heilung in der Familie" von seiner Frau Stephanie M. Simonton hin-weisen. Dieses Buch richtet sich an die Angehörigen von Krebspatienten, denen es wertvolle Hinweise anbietet…z.B. wie kann das familiäre Umfeld die Heilung des Patienten unter-stützen, und wie übersteht das Familien-Team eine so schwere Erkrankung eines ihrer Mitglieder?

Alle 3 Bücher sind imm RoRoRo-Verlag erhältlich und für jeden Betroffenen und dessen Angehörige sehr empfehlenswert.

Genauso wie die medizinische Hypnose nutzte Simonton für die Unterstützung der biologischen Krebsabwehr die Technik der Imagination & Visualisierung. Dabei werden mit Hilfe der Vorstellungskraft körperliche Genesungsprozesse (Selbstheilung) & Behandlungsmethoden (zB. Chemotherapie / Bestrahlung) in ihrer Wirkungsweise unterstützt. Weitere gemeinsame Therapie-Ansätze sind:

- die Förderung eines gesunden Denkens,
- Fragestellungen, die helfen, neue Perspektiven zu entwickeln,
- die Hinwendung zur persönlichen inneren Kraftquelle
- Kontaktaufbau zur Inneren Weisheit des Unbewussten
- Bearbeiten von leidvollen Gefühlen wie Zorn, Schmerz & Schuldgefühlen
- Entwickeln von Hoffnung unter dem Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit
- Steigern der Lebensenergie durch Integration von Dingen, die Freude & tiefe
- Erfüllung bringen, sowie die Entwicklung von neuen hilfreichen Zielen
- Bewusstes Entspannen & mehr Achtsamkeit im Alltag

Diese Form der Hypnose verstärkt einerseits die Kraft der Visualisierung zur Aktivierung der Selbstheilungs-Prozesse und ebenso entsteht eine gesundere geistige Umorganisation Ihres bisherigen Denkens … und daraus folgend des Fühlens & Handelns.

Durch eine gezielte Kontaktaufnahme mit dem Unbewussten (der Innere Weisheit) des Menschen, wird dessen Wissen, Können & dessen natürliche Kreativität genutzt, denn das UB weiß, was wir brauchen, was verändert werden muss, um wieder in ein neues Gleichgewicht zu gelangen (Heilung = Ganzheit = Gesundheit)!
In der Hypnose entsteht nun die Möglichkeit zur Öffnung neuer Handlungsräume für eine integrative & lösungsorientierte Einstellung zum Heilungsprozess. Auf diese Weise können Heilungs-Ressourcen, wie Zuversicht, Vertrauen & Lebens-Freude durch neue Ziele und Hoffnungen erschlossen werden.

Eine neue Art von Selbstannahme, Selbstfürsorge & Selbstliebe werden einem unausgesprochenen Groll, altem unbewussten Selbsthass oder einer Opferhaltung und der der meist damit verbundenen Resignation & Selbstflucht entgegengestellt.

Statt Autoaggression, Selbstabwertung oder Flucht vor sich selbst, vor Anderen oder vor der Krankheit, wird hiermit eine konstruktiv-kreative Integration & Bejahung der eigenen Person gefördert.

Alle Therapie-Aspekte lassen sich auch sehr gut in der Behandlung einsetzen, um laufende schulmedizinische Therapien zu unterstützen & Nebenwirkungen zu lindern. Sie stehen nicht in Konkurrenz zu ihnen, sondern bieten vielmehr eine Ergänzung & Unter-stützung.

Ich wünschen Ihnen all den Mut & die Kraft, die Sie benötigen, um sich nun ganz bewusst für Ihre Gesundheit persönlich einzusetzen. Als wichtigsten Punkt aus psychothera-peutischer Sicht möchte ich Ihnen noch mit auf den Weg geben: Akzeptieren Sie die Krankheit, aber nicht deren Prognose… denn diese kann ganz individuell verlaufen, so wie jedes Leben! Unser Körper ist mit all seinen selbstorganisatorischen Funktionen ein einziges hochkomplexes Wunder und jeder Mensch ist ein einmaliges & einzigartiges Wesen… das Wunder der Heilung erlebt vor allem der, der daran glaubt.

Unter dem folgenden Link finden Sie viele nützliche Informationen zu den einzelnen Krebs-Erkrankungen und deren Behandlungsverlauf, Grenzen, Chancen & Möglichkeiten.
www.biokrebs.de/infomaterial/gfbk-infos

Ein hoffnungsvolles Carpe diem

von René Wendt

 
René Wendt
Heilpraktiker für
Psychotherapie n. HPG

Eduardstr. 20
06844 Dessau-Nord

Sie finden mich im
Gewerbezentrum am
Alten Schlachthof im WIP.

Parkmöglichkeiten
befinden sich direkt
neben dem Haus.

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8 - 18.00 Uhr

Tel.:0340 - 230 28 14

   
     
   
     
     
Impressum